Ausgewählte Region:

Angebote in Stormarn

Um eine Buchungsanfrage stellen zu können, müssen Sie über einen Login verfügen. Einen Login können Sie ganz einfach via Mail an bildungsspass@spkstholstein.de beantragen – sofern Ihre Schule oder Kita in Stormarn ansässig ist. Unsere Legende verrät Ihnen, ob eine durch die Stiftungen der Sparkasse Holstein geförderte Buchung möglich ist. Dem kleinen Kalender auf den Programmseiten entnehmen Sie, zu welchen Terminen Ihre Buchungsanfrage Aussicht auf Erfolg hat. Bitte beachten Sie, dass es sich bei Ihrer digitalen Buchungsanfrage noch nicht um eine verbindliche Buchung handelt! Nachdem Sie Ihre Buchungsanfrage gestellt haben, wird diese durch die Stiftungen der Sparkasse bearbeitet und zeitnah per Mail bestätigt.

Logo Kunsterleben Logo

Popup-Museum

Gemeinsam mit Tom Stellmacher schauen wir uns die aktuelle Ausstellung in der Galerie im Marstall Ahrensburg an und basteln dann unsere Galerie aus Faltbögen oder Pappkarton. Mit Schere, Kleber und Farbe gestalten wir darin unsere eigene Ausstellung.

Die Grundidee für die Workshops ist ein faltbares Kartonmodell der Galerie im
Marstall Ahrensburg, das von den Kindern nach dem Gang durch die aktuelle
Ausstellung selbst zusammengesetzt und dann mit eigenen Bildern und Besuchern
ergänzt wird. Es kann dann immer wieder verwandelt und umgestaltet werden. Durch
das Aneinanderstellen mehrerer Räume entsteht eine große Ausstellung
verschiedener Künstler (nämlich der Kinder).

Der gemeinsame Gang durch die aktuelle Ausstellung bildet den Startpunkt, bei dem
gedankliches Material gesammelt wird über den Marstall und seine Geschichte, sowie
über die Neuzeit: über die Galerie. Die einzelnen Arbeiten der Künstler, ihre jeweilige
schöpferische Welt, werden dabei beleuchtet. Zudem geht es auch um die konkreten
Vorgänge und Berufe, die nötig sind, damit eine Ausstellung tatsächlich steht. Fragen
und Ideen, Eindrücke und Anregungen werden gesammelt. Jede und jeder wählt
einige wichtige Eindrücke aus. Sie werden zum Kern seines / ihres persönlichen
Mikrokosmos.
Im anschließenden praktischen Workshop gestalten die Kinder aus dem ersten
Faltbogen den Papier-Ausstellungsraum mit Schere, Kleber und Farbe. Auf einem
weiteren Bogen sind separat auszuschneidende Bilderrahmen und Besucherfiguren,
die sich frei ausgestalten, anmalen und im Raum anordnen lassen. Ein Deckel auf
dem dritten Faltbogen gibt der eigenen Ausstellung ein festes Dach - auch für den
Transport.

Die Faltbögen lassen Spielraum für Geschick, Konzentration und Gestaltungskraft
sowie Spielfreude, je nach Potential und Möglichkeiten der Kinder. Die drei Bögen sind
so einfach konzipiert, dass auch Erstklässler sie zusammenstecken können. Für
etwas ältere oder sehr geschickte Schüler gibt es Herausforderungen wie z.B. Säulen,
die man zusätzlich hineinbauen kann.
In den fertigen Räumen lassen sich Figuren und Bilder positionieren und dann mit
einer Smartphone-Kamera Bilder aus der Froschperspektive aufnehmen - ein erneuter
Perspektivwechsel. Das Modell erscheint wieder lebensgroß - ein weiterer
Anknüpfungspunkt für die spätere Arbeit in der Schule.

Ziel des Projektes ist, dass die Kinder aus den Eindrücken ihres Besuches der
aktuellen Ausstellung eine eigene, persönliche (Spiel)Welt schaffen können, die sie
miteinander teilen und mit nach Hause nehmen können.
Im Spiel erfahren die Kinder ihren eigenen Kunstraum. Die Faltbögen möchten bei
den jungen Besuchern ein lebendiges Interesse für Kunst wecken. Sie lernen mit den
Dimensionen zu spielen, von groß zu klein, von flach zu dreidimensional.
Darüberhinaus könnten die Kinder erfahren wie es ist, Bilder anzuordnen und im
Raum aufzuhängen - kurz - eine Ausstellung zu gestalten.

Verfügbarkeit

Veranstalter: Galerie im Marstall Ahrensburg

Logo Kunsterleben Logo
Lübecker Str. 8
22926 Ahrensburg

Kontakt: Dr. Katharina Schlüter, Leiterin Kunst & Kultur; Inga Müller, Referentin Kunst & Kultur
Tel.:
info@galerie-im-marstall.de
https://www.galerie-im-marstall.de
Logo Kunsterleben Logo

Schulworkshops Ahrensburg

In unseren beiden Ausstellungshäusern in Ahrensburg und Trittau entwickeln wir mit unseren Kunstvermittler:innen je nach Schulform individuelle Angebote und stimmen diese auf das Alter und Leistungsniveau der Teilnehmer ab. Im dialogischen Arbeiten beschäftigen sich Teilnehmer:innen intensiv mit den aktuellen Ausstellungspositionen und relevanten Themen der Nachhaltigkeit.

Ab 28. August bieten wir Schulworkshops zur Ausstellung "Birgit Brandis - Schlafende Augen wecken" an.

 

 

Das individuelle Workshopangebot in der Galerie im Marstall wird je nach Schulform entwickelt und auf das Alter und Leistungsniveau der Teilnehmer abgestimmt. In den Workshops werden Grundkenntnisse verschiedener künstlerischer Praktiken vermittelt und der Umgang mit verschiedenen Medien erprobt. Hierbei ist eine konzentrierte Beschäftigung sowohl mit den inhaltlichen als auch technischen Aspekten der laufenden Ausstellung von Bedeutung. Ein zentraler Punkt des Kulturvermittlungsprogrammes besteht im dialogischen Arbeiten, durch welches sich die TeilnehmerInnen intensiv mit den aktuellen Ausstellungspositionen in der Galerie beschäftigen.

Die dialogische Auseinandersetzung mit der Kunst steht hierbei im Fokus und bildet verschiedene Möglichkeiten des Austausches und der Inspiration. Die Workshops sind so konzipiert, das sie einen direkten Bezug auf die jeweils laufenden Ausstellungen und das Jahresthema nehmen. In den Workshops werden verschiedene Materialien und Techniken wie Zeichnung, Collage, Malerei, Installation und Fotografie sowie Themen der Nachhaltigkeit ermittelt. Anschließend an den Ausstellungsbesuch findet immer ein praktisches Arbeiten statt, um eine Vertiefung des in der Ausstellung Gesehenen und Gelernten durch eigenes Erleben und Handeln zu ermöglichen. Hierbei wird die Kreativität und Fähigkeit, eigene Ideen zu entwickeln, gefördert. Die SchülerInnen erwerben neue Fertigkeiten und lernen neue Techniken, Kunstformen und Materialien kennen. Die praktische Arbeit ermöglicht ihnen eigene Bildwelten zu erschaffen und den Arbeitsprozess eines Künstlers kennenzulernen und zu verstehen. Die eigenen Arbeiten treten in einen Dialog mit den Arbeiten des jeweiligen Künstlers in der Ausstellung.

Die Vermittlungsmethoden sind handlungsorientiert und experimentell, wobei die unterschiedlichen Sinne angesprochen werden und ein nachhaltiges Lernen ermöglichen.

Verfügbarkeit

Veranstalter: Galerie im Marstall Ahrensburg

Logo Kunsterleben Logo
Lübecker Str. 8
22926 Ahrensburg

Kontakt: Dr. Katharina Schlüter, Leiterin Kunst & Kultur; Inga Müller, Referentin Kunst & Kultur
Tel.:
info@galerie-im-marstall.de
https://www.galerie-im-marstall.de
Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell

Bewegte Waldführung

Für Bewegungstalente und die, die es werden wollen. Wir begeben uns auf eine Wanderung durch den Grabauer Wald. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Bewegung und Motorik. Laufen, Springen, Kullern, Klettern, Balancieren – in unterschiedlichen Aktionen und Bewegungsspielen legen wir ein besonderes Augenmerk auf Grob- und Feinmotorik. Nebenbei erkunden wir die Natur.

Ziele:

Wissensvermittlung zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt, Bewegung und Motorik, unterschiedliche Gestaltungskompetenzen nach BNE


Organisatorische Hinweise:

Gruppengröße: max. 30 Kinder
Alter: 3 bis 10 Jahre
Kleidung: an Witterung angepasst


Geeignete Jahreszeit:

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Verfügbarkeit

Veranstalter: Naturerlebnis Grabau

Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell
Hoherdamm 5
23845 Grabau

Kontakt: Jan Dohndorf, Pädagogischer Leiter
Tel.: 045 3770 - 700 21
jdohndorf@lksh.de
https://www.naturerlebnis-grabau.de
Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell

Er ist wieder da - der Wolf

Der Wolf ist zurück in Deutschland. Auch in Stormarn wird Isegrim regelmäßig beobachtet. Doch müssen wir jetzt Angsthaben, wie Rotkäppchen im Märchen der Gebrüder Grimm? Auf spannende und kindgerechte Weise machen wir uns auf, mehr über das Leben der Wölfe zu erfahren, um den einen oder anderen Irrglauben zu entkräften. Gemeinsam in einem Telefonat können wir noch viele Einzelheiten besprechen.

Ziele:

Wissensvermittlung zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt (Schwerpunkt Wolf), Motorik, unterschiedliche Gestaltungskompetenzen nach BNE


Organisatorische Hinweise:

Gruppengröße: max. 30 Kinder
Alter: 5 bis 10 Jahre
Kleidung: an Witterung angepasst


Geeignete Jahreszeit:

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Verfügbarkeit

Veranstalter: Naturerlebnis Grabau

Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell
Hoherdamm 5
23845 Grabau

Kontakt: Jan Dohndorf, Pädagogischer Leiter
Tel.: 045 3770 - 700 21
jdohndorf@lksh.de
https://www.naturerlebnis-grabau.de
Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell

Flotte Biene

Bienen sind spannende Lebewesen. Dabei gibt es nicht nur Honigbienen sondern auch Wildbienen, die über unsere Wiesen und durch unsere Wälder summen. Wir widmen uns in diesem Programm auf spannende und kindgerechte Weise dem Leben der Bienen.

Alle Aktionen, Aktivitäten und Spiele werden dem Alter der Kinder angepasst. Gemeinsam in einem Telefonat können wir noch viele Einzelheiten besprechen.


Ziele:

Wissensvermittlung zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt (Schwerpunkt Honig- und Wildbiene), Motorik, unterschiedliche Gestaltungskompetenzen nach BNE


Organisatorische Hinweise:

Gruppengröße: max. 30 Kinder
Alter: 3 bis 10 Jahre
Kleidung: an Witterung angepasst


Geeignete Jahreszeit:

Frühling, Sommer

Verfügbarkeit

Veranstalter: Naturerlebnis Grabau

Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell
Hoherdamm 5
23845 Grabau

Kontakt: Jan Dohndorf, Pädagogischer Leiter
Tel.: 045 3770 - 700 21
jdohndorf@lksh.de
https://www.naturerlebnis-grabau.de
Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell

Mit einem Storch auf Reisen

Jedes Jahr begeben sich tausende Zugvögel auf eine lange, abenteuerliche Reise. Wir lernen bei einer Geschichte einen jungen Storch kennen und begleiten ihn auf seinem Zug. Auf unserer Waldrunde erfahren wir anhand der weiteren Geschichte, wo der Storch startet und in welchen Ländern er auf seinem Zug rastet.

An den verschiedenen Stationen gibt es Aufgaben, die das Thema aufgreifen. Und auf einer großen Weltkarte können wir die zurückgelegte Strecke sehen.


Ziele:

Wissensvermittlung zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt (Zugvögel, Storch), Motorik, unterschiedliche Gestaltungskompetenzen nach BNE


Organisatorische Hinweise:

Gruppengröße: max. 30 Kinder
Alter: 4 bis 10 Jahre
Kleidung: an Witterung angepasst


Geeignete Jahreszeit:

Herbst, Frühling

Verfügbarkeit

Veranstalter: Naturerlebnis Grabau

Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell
Hoherdamm 5
23845 Grabau

Kontakt: Jan Dohndorf, Pädagogischer Leiter
Tel.: 045 3770 - 700 21
jdohndorf@lksh.de
https://www.naturerlebnis-grabau.de
Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell

Waldführung

Wir begeben uns auf eine Wanderung durch den Grabauer Wald. Gemeinsam erforschen wir dabei die heimische Natur mit Aktionen und Aktivitäten, die dem Alter der Kinder angepasst sind. Spiele und Bewegung sind unsere Begleiter, so dass die Zeit im Wald Spaß macht und es nicht langweilig wird. Gemeinsam in einem Telefonat können wir noch viele Einzelheiten besprechen.

Ziele:

Wissensvermittlung zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt, Motorik, unterschiedliche Gestaltungskompetenzen nach BNE


Organisatorische Hinweise:

Gruppengröße: max. 30 Kinder
Alter: 3 bis 10 Jahre
Kleidung: an Witterung angepasst


Geeignete Jahreszeit:

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

Verfügbarkeit

Veranstalter: Naturerlebnis Grabau

Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell
Hoherdamm 5
23845 Grabau

Kontakt: Jan Dohndorf, Pädagogischer Leiter
Tel.: 045 3770 - 700 21
jdohndorf@lksh.de
https://www.naturerlebnis-grabau.de
Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell

Waldführung mit allen Sinnen

Unsere Sinne ermöglichen es uns, Reize wahrzunehmen. Wenn wir diese schulen, nehmen wir Sinneseindrücke bewusster wahr, wir werden aufmerksamer und achtsamer. So können wir hellwach in der Natur unterwegs sein. Der Wald bietet den idealen Ort, unsere eigenen Sinne zu schärfen und mit den Fähigkeiten von Tieren und Pflanzen in Bezug zu setzen.

Alle Aktionen, Aktivitäten und Spiele werden dem Alter der Kinder angepasst. Gemeinsam in einem Telefonat können wir noch viele Einzelheiten besprechen.


Ziele:

Wissensvermittlung zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt, Sinne und Sinneswahrnehmung, Motorik, unterschiedliche Gestaltungskompetenzen nach BNE


Organisatorische Hinweise:

Gruppengröße: max. 30 Kinder
Alter: 3 bis 10 Jahre
Kleidung: an Witterung angepasst


Geeignete Jahreszeit:

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

 

Verfügbarkeit

Veranstalter: Naturerlebnis Grabau

Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell
Hoherdamm 5
23845 Grabau

Kontakt: Jan Dohndorf, Pädagogischer Leiter
Tel.: 045 3770 - 700 21
jdohndorf@lksh.de
https://www.naturerlebnis-grabau.de
Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell

Waldkunst

Die Natur und der Wald halten das schönste Bastelmaterial bereit. Auf einem Waldrundgang erwarten uns zunächst verschiedene Aktionen, die für einen achtsamen und sanften Umgang mit der Natur sensibilisieren. Nach einer altersgerechten Einstimmung erstellen wir dann abseits der Wege aus Naturmaterialien eigene Waldkunstwerke. Zum Abschluss veranstalten wir gemeinsam eine kleine Ausstellungseröffnung der Waldkunstwerke.

Ziele:

Wissensvermittlung zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt, Achtsamkeit, Gestalten mit Naturmaterialien, unterschiedliche Gestaltungskompetenzen nach BNE


Organisatorische Hinweise:

Gruppengröße: max. 30 Kinder
Alter: 3 bis 10 Jahre
Kleidung: an Witterung angepasst


Geignete Jahreszeit:

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

 

Verfügbarkeit

Veranstalter: Naturerlebnis Grabau

Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell
Hoherdamm 5
23845 Grabau

Kontakt: Jan Dohndorf, Pädagogischer Leiter
Tel.: 045 3770 - 700 21
jdohndorf@lksh.de
https://www.naturerlebnis-grabau.de
Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell

Was krabbelt denn da?

Insekten, Spinnen, Würmer, überall im Wald und auf der Wiese wuseln sie herum. Dabei erfüllen sie wichtige Aufgaben: Sie bestäuben Blüten, graben den Waldboden um, kompostieren alte Blätter und gehen auf die Jagd. Wir machen einen Ausflug in die Welt dieser Krabbeltiere.

Spiele und Bewegung sind unsere Begleiter, so dass die Zeit in der Natur Spaß macht und es nicht langweilig wird. Gemeinsam in einem Telefonat können wir noch viele Einzelheiten besprechen.


Ziele:

Wissensvermittlung zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt (Schwerpunkt Insekten), Motorik, unterschiedliche Gestaltungskompetenzen nach BNE


Organisatorische Hinweise:

Gruppengröße: max. 30 Kinder
Alter: 3 bis 10 Jahre
Kleidung: an Witterung angepasst


Geeignete Jahreszeit:

Frühling, Sommer

Verfügbarkeit

Veranstalter: Naturerlebnis Grabau

Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell
Hoherdamm 5
23845 Grabau

Kontakt: Jan Dohndorf, Pädagogischer Leiter
Tel.: 045 3770 - 700 21
jdohndorf@lksh.de
https://www.naturerlebnis-grabau.de
Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell

Wasser – lebensspendendes Element

Auf einer Exkursion entlang an Tümpel und See erkunden wir das Leben im Wasser und erfahren wie wichtig das flüssige Element für unsere Natur und uns selber ist. Spaß am kühlen Nass inklusive! Alle Aktionen, Aktivitäten und Spiele werden dem Alter der Kinder angepasst. Gemeinsam in einem Telefonat können wir noch viele Einzelheiten besprechen.

Ziele:

Wissensvermittlung zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt (See, Tümpel, Wald), Motorik, unterschiedliche Gestaltungskompetenzen nach BNE


Organisatorische Hinweise:

Gruppengröße: max. 30 Kinder
Alter: 3 bis 10 Jahre
Kleidung: an Witterung angepasst, Gummistiefel


Geeignete Jahreszeit:

Frühling, Sommer

 

Verfügbarkeit

Veranstalter: Naturerlebnis Grabau

Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell
Hoherdamm 5
23845 Grabau

Kontakt: Jan Dohndorf, Pädagogischer Leiter
Tel.: 045 3770 - 700 21
jdohndorf@lksh.de
https://www.naturerlebnis-grabau.de
Logo Kunsterleben Logo

Schulworkshops Trittau

In unseren beiden Ausstellungshäusern in Ahrensburg und Trittau entwickeln wir mit unseren Kunstvermittler:innen je nach Schulform individuelle Angebote und stimmen diese auf das Alter und Leistungsniveau der Teilnehmer ab. Im dialogischen Arbeiten beschäftigen sich Teilnehmer:innen intensiv mit den aktuellen Ausstellungspositionen und relevanten Themen der Nachhaltigkeit.

Ab dem 11.6. bieten wir Schulworkshops zur Ausstellung der Künstlerinitiative Stormarn "Korrelation" an.

Nach einer Werkbetrachtung in der Gruppenausstellung KORRELATION der Künstlerinitiative Stormarn im Rahmen des Jahresthemas Materialitäten & Medium, erstellen die Schülerinnen und Schüler eigene künstlerische Arbeiten im Experimentieren mit Drucktechniken.

Eine tiefere Auseinandersetzung findet hierbei vor allem mit dem Werk Courage von Lucia Schoop statt, anhand dessen Themen wie Gleichberechtigung der Geschlechter, Gleichwürdigkeit sowie Chancengleichheit der Menschen und die Zusammenhänge zu einem Leben in Nachhaltigkeit diskutiert werden. Im Anschluß gestalten die Teilnehmer einen Linolschnitt mit dem Porträt eines selbstgewählten Idols und fertigen damit mehrfarbige Drucke an.

Zum Abschluss präsentieren die Teilnehmer ihre Arbeiten. Der Workshop wird in Rücksprache mit der Lehrkraft an die jeweilige Jahrgangsstufe angepasst.

Das individuelle Workshopangebot in der Galerie in der Wassermühle Trittau wird je nach Schulform entwickelt und auf das Alter und Leistungsniveau der Teilnehmer abgestimmt. In den Workshops werden Grundkenntnisse verschiedener künstlerischer Praktiken vermittelt und der Umgang mit verschiedenen Medien erprobt. Hierbei ist eine konzentrierte Beschäftigung sowohl mit den inhaltlichen als auch technischen Aspekten der laufenden Ausstellung von Bedeutung. Ein zentraler Punkt des Kulturvermittlungsprogrammes besteht im dialogischen Arbeiten, durch welches sich die TeilnehmerInnen intensiv mit den aktuellen Ausstellungspositionen in der Galerie beschäftigen.

Die dialogische Auseinandersetzung mit der Kunst steht hierbei im Fokus und bildet verschiedene Möglichkeiten des Austausches und der Inspiration. Die Workshops sind so konzipiert, das sie einen direkten Bezug auf die jeweils laufenden Ausstellungen und das Jahresthema nehmen. In den Workshops werden verschiedene Materialien und Techniken wie Zeichnung, Collage, Malerei, Installation und Fotografie sowie Themen der Nachhaltigkeit ermittelt. Anschließend an den Ausstellungsbesuch   findet immer ein praktisches Arbeiten statt, um eine Vertiefung des in der Ausstellung Gesehenen und Gelernten durch eigenes Erleben und Handeln zu ermöglichen. Hierbei wird die Kreativität und Fähigkeit, eigene Ideen zu entwickeln, gefördert. Die SchülerInnen erwerben neue Fertigkeiten und lernen neue Techniken, Kunstformen und Materialien kennen. Die praktische Arbeit ermöglicht ihnen eigene Bildwelten zu erschaffen und den Arbeitsprozess eines Künstlers kennenzulernen und zu verstehen. Die eigenen Arbeiten treten in einen Dialog mit den Arbeiten des jeweiligen Künstlers in der Ausstellung.

Die Vermittlungsmethoden sind handlungsorientiert und experimentell, wobei die unterschiedlichen Sinne angesprochen werden und ein nachhaltiges Lernen ermöglichen.

Verfügbarkeit

Veranstalter: Galerie in der Wassermühle Trittau

Logo Kunsterleben Logo
Am Mühlenteich 3
22946 Trittau

Kontakt: Dr. Katharina Schlüter, Leiterin Kunst & Kultur; Inga Müller, Referentin Kunst & Kultur
Tel.: 0410270781014/15
info@galerie-wassermuehle-trittau.de
https://www.galerie-wassermuehle-trittau.de
Design ohne Titel 2

Küchengarten auf Tour

Mit dem Programm Küchengarten auf Tour erhalten Kindertagesstätten und Grundschulen aus den Kreisen Ostholstein und Stormarn die Möglichkeit mit den Kindern in der eigenen Einrichtung Gemüsepflanzen und Kräuter anzubauen.

Unter pädagogischer Anleitung legen die Kinder in Hochbeeten eigene kleine Gärten an, die sie in den folgenden Wochen selbständig pflegen können, bis es leckeres Gemüse zu naschen und gesunde Kräuter zu ernten gibt. Das Programm beinhaltet die Bereitstellung von Pflanz- und Saatgut, sowie eine weitere Begleitung mit Anregungen, Tipps und Tricks.


Ziele:

Durch den Anbau von eigenem Gemüse lernen die Kinder eine gesteigerte Wertschätzung für Lebensmittel. Sie werden neugierig auf vielleicht noch unbekannte Geschmäcker *ihrer* Gemüsepflanzen. Die Bedeutung was wann wächst, was Pflanzen brauchen und welche weitere Faktoren das Wachstum von Pflanzen beeinflussen können, erleben sie hautnah in ihrem täglichen Umfeld. Gärtnern und draußen sein kann als fester Bestandteil in den Alltag integriert werden, wodurch die Gesundheit und ein wachsendes Naturverständnis gefördert werden.


Organisatorische Hinweise:

Zielgruppe sind Kindertagesstätten und Grundschulen aus den Kreisen Ostholstein und Stormarn. Ideal ist eine Gruppengröße bis zu 15 Kinder. Voraussetzung ist die Bereitschaft der Einrichtung ein oder mehrere Hochbeete anzuschaffen und aufzustellen. Dies unterstützen wir finanziell. Küchengarten auf Tour findet ausschließlich draußen statt, daher ist wetterangepasste Kleidung unerlässlich. Mindestens 2 Stunden sind für die Bepflanzung einzuplanen. Eine längere Einheit und Wiederholungstermine sind nach Absprache möglich.

Geeignete Jahreszeit:

März - September

 

Verfügbarkeit

Veranstalter: Erlebnis Küchengarten AUF TOUR

Design ohne Titel 2
Am Schlossgarten 4
23701 Eutin

Kontakt: Kontakt: Stefanie Hönig, Pädagogische Leitung
Tel.: Tel.: 0176-999 888 32
erlebnis-kuechengarten@spkstholstein.de
https://www.erlebnis-kuechengarten.de