Ausgewählte Region:
cismar hausdernaturcismar logo1

Meer und mehr 2: von Meerschweinen, Einhörnern und Giganten ... Wale

Wale werden erforscht und die Tiere und ihre Lebensweise kennengelernt. Die Ostsee und die Weltmeere als Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere werden diskutiert und insbesondere die Gefährdung der Wale wird problematisiert.

Im Museum werden verschiedene Teile von Walen untersucht und erforscht. Dabei können die Dimensionen der Tiere und viele Details über ihr Leben erfahren werden. Mit den Walen kann gemalt, gebastelt und gestaltet werden, außerdem können die Begleitmaterialien des Museums über Wale genutzt werden. Auch die Walspiele des Museums können zum Einsatz kommen.
Neben diesen Aktivitäten im Haus gibt es auch Zeit und Raum sich zu bewegen, der Museumsgarten bietet dafür Platz.

Ziele:

Die Kinder erfahren die Bedeutung der Meere für Mensch und Umwelt und lernen Wale als schützenswerte, hochintelligente und leistungsfähige Organismen kennen. Es werden Anreize zum Weiterforschen gegeben. Wale, über die es in den klassischen wie modernen Medien sehr zahlreiche kindgemäß aufbereitete Informationen gibt, bieten sich als Thema dazu besonders an. Genaues Beobachten, Geduld, Kreativität und Motorik werden geschult, Teamkompetenz bei den Spielen und beim gemeinsamen Arbeiten gefördert, ebenso Empathie für die Wale im Verständnis der Analogie der menschlichen Gemeinschaft zum Sozialleben der Wale.


Organisatorische Hinweise:

Das Programm ist für maximal eine Schulklasse pro Vormittag geeignet.


Geeignete Jahreszeit:

Ganzjährig möglich.

Verfügbarkeit

Veranstalter: Haus der Natur in Cismar in City

cismar hausdernaturcismar logo1
Bäderstr. 26
23743 Cismar

Kontakt: Dr. Vollrath Wiese (Museumsleiter), Gyde Wiese
Tel.: 04366 - 1288
info@hausdernatur.de
https://www.hausdernatur.de
Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell

Waldkunst

Die Natur und der Wald halten das schönste Bastelmaterial bereit. Auf einem Waldrundgang erwarten uns zunächst verschiedene Aktionen, die für einen achtsamen und sanften Umgang mit der Natur sensibilisieren. Nach einer altersgerechten Einstimmung erstellen wir dann abseits der Wege aus Naturmaterialien eigene Waldkunstwerke. Zum Abschluss veranstalten wir gemeinsam eine kleine Ausstellungseröffnung der Waldkunstwerke.

Ziele:

Wissensvermittlung zur heimischen Tier- und Pflanzenwelt, Achtsamkeit, Gestalten mit Naturmaterialien, unterschiedliche Gestaltungskompetenzen nach BNE


Organisatorische Hinweise:

Gruppengröße: max. 30 Kinder
Alter: 3 bis 10 Jahre
Kleidung: an Witterung angepasst


Geignete Jahreszeit:

Frühling, Sommer, Herbst, Winter

 

Verfügbarkeit

Veranstalter: Naturerlebnis Grabau in City

Logo NaturerlebnisGrabau MitWenigRandHell
Hoherdamm 5
23845 Grabau

Kontakt: Jan Dohndorf, Pädagogischer Leiter
Tel.: 045 3770 - 700 21
jdohndorf@lksh.de
https://www.naturerlebnis-grabau.de